Beiträge

Studienteilnehmer gesucht

Information letter Dear Coaches, In the context of the Bachelor program Psychology at the Radboud University in Nijmegen, we are doing a field study on the self-regulation capacity within sport-coaches. We would like to ask you to participate in our study. Before you make a decision concerning your participation, it is important for you to know a bit more about this study. That is why we would like you to read this information letter carefully before making a decision. What is the goal of this research? With this research we are trying to create more knowledge about self-regulation capacities...Weiterlesen

DOSB-Projekt „Qualifizierung für Inklusion“ – wer macht mit? Implementation von Fortbildungen zum Thema Inklusion im Blended Learning-Format

Li ebe Kolleginnen und Kollegen, seit Ende 2016 führt der DOSB das Projekt „Qualifiziert für Inklusion“ durch. Es ist Teil des Projektes „Sport-Inklusionsmanager/innen“ und wird vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales finanziert. Dabei geht es um die Entwicklung von barrierefreien Qualifizierungsmaßnahmen innerhalb der DOSB-Lizenzausbildung zum Thema Inklusion für das Management (Fortbildung für Vereinsmanager/innen) und die Sportpraxis (Fortbildung für Übungsleiter/innen, Trainer/innen). G emeinsam mit der FAU Erlangen-Nürnberg (Prof. Ralf Sygusch und Martin Muche) wurden...Weiterlesen

Digitalisierung als Chance für Sportvereine und -verbände

Liebe Kolleginnen und Kollegen, ich möchte Euch auf eine neue Broschüre des Projektes "digital engagiert" (von Stifterverband und Amanzon) aufmerkdam machen. Die Broschüre heißt "Vereinssterben im ländlichen Raum - Digitalisierung als Chance". Hier wird die Problematik des Vereinssterbens im ländlichen Raum auf der Grundlage der Daten der ZiviZ-Studie diskutiert. Die Forscher stellen fest, dass Vereinssterben ein ländliches, Vereinsgründungen eher ein städtischer Phänomen sind. Das ist schwierig, den gerade auf dem Land sind Vereine Garanten für gesellschaftlichen Zusammenhalt. Dies ist...Weiterlesen

Das zweite Sportverbändeforum der Führungs-Akademie

Die Themen Veränderungsmanagement und Zukunftsgestaltung sind im organisierten Sport aktueller denn je. Über zwei Tage tauschten sich Vertreterinnen und Vertreter aus Verbänden und Landessportbünden im Rahmen des zweiten Sportverbändeforums über Aspekte von Veränderungsprozessen, Strategieumsetzung und Strukturentwicklungen im Verband aus. Nach der Eröffnung der Veranstaltung durch den Vorstandsvorsitzenden der Führungs-Akademie, Walter Schneeloch, setzte Dr. Friedrich Curtius, Generalsekretär des Deutschen Fußball-Bundes e.V., mit seinem Vortrag zu „Verbandsentwicklung gestalten“ einen...Weiterlesen

Brandenburg Symposium des Landesschwimmverbandes Brandenburg

Der Landesschwimmverband Brandenburg führt am 16./17. September eine zweitägige Weiterbildungs- und Informationsveranstaltung für alle Trainer und Übungsleiter sowie Masters und Interessierte durch. Darüber hinaus können alle sport- und bewegungsbegeisterte Eltern und Jugendliche (ab 14 Jahren) an den Praxis-Workshops teilnehmen. Alle weiteren Informationen erhalten Sie auf der Homepage des Landesverbandes oder über die Facebook-Seite der Masters und des Landesverbandes. Die Teilnahme kann zur Lizenzverlängerung für alle B- und C-Trainer (Schwimmen und Wasserball) des LSV Brandenburgs...Weiterlesen

"Hoffen ist keine Strategie" - Erstes FA-Webinar startet mit der Bedeutung von Strategieplanung

Mit 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmern fand am 16. Mai das erste Webinar der Führungs-Akademie statt. Mit dem Pilotprojekt hatte sich die FA zum Ziel gesetzt, Sportverbände und -vereine für das Thema Strategieplanung zu sensibilisieren und bot in einem kompakten einstündigen Onlineformat ein Webinar zum Thema „Komplexität meistern – die Bedeutung von Strategieplanung für Sportverbände“ an. Das Webinar fand in Kooperation mit dem IT-Portal für Non-Profits „Stifter-helfen“ statt. Sandra Werner, Bildungsreferentin der Führungs-Akademie, präsentierte anschaulich, wie Sportorganisationen mit...Weiterlesen

Berufsbild "Trainer/in" - Nutzungsmöglichkeiten

Während des Fachforums letzten Freitag haben Markus Finck (Trainerakademie) und ich den Austausch zum Berufsbild gesucht. Fakt ist, dass die Steuerungsgruppe zur Erstellung des Berufsbilds diesen Prozess bis Ende August 2017 abgeschlossen haben möchte. Ausgangspunkt für das Berufsbild ist der von der Steuerungsgruppe erarbeitete Eintrag "Berufstrainer/in - Sport" im Berufenet der Bundesagentur für Arbeit. Das Thema Berufsbild ist nicht neu und seit vielen Jahren in der Diskussion. Es gibt diverse Veröffentlichungen von Berufsbildern, z.B. des damaligen DSB für Bundestrainer/innen oder des LSV...Weiterlesen

Das Training der Starts und Wenden für jung und alt

Aufgrund der großen Nachfrage bietet der Landesverband diese Veranstaltung ein weiteres Mal an. Im Rahmen des sog. Swim Coaches Playbook werden athletische Grundlagen und methodischen Reihen zur Erarbeitung der Starts und Wenden im Allgemeinen vorgestellt sowie typische Fehlerquellen besprochen und Methoden sowie Beobachtungsschwerpunkte zur Korrektur und Optimierung besprochen. Unbedingt empfehlenswert für alle interessierten Übungsleiter und Trainer, aber auch engagierte Masters und Triathleten.Weiterlesen